Meca

Herzlichen Dank an Angie F. für die Übernahme der Patenschaft von Meca.

Geschlecht: Weibchen

Rasse: Pitbull-Terrier  (Rassenliste der Kantone beachten! Einfuhr nach Deutschland verboten!)

Geburtsdatum: 16.08.2012

Grösse:

Gewicht: 

Farbe: schwarz mit weißer Brust

Mit Kindern: ja

Mit anderen Hunden: mittelmässig

Mit Katzen: nein

Kastriert: ja

Kupiert: ja (Einreiseverbot in die Schweiz!)

MMK: Negativ

Ort: Almeria - Spanien

 

Das Verhängnis, als Listenhund geboren zu sein

 

Listenhunde sind Hunde, die per Gesetz als gefährliche oder potentiell gefährliche Hunde angesehen werden und in der Schweiz und/oder Liechtenstein, Deutschland und Österreich auf mindestens einer Rasseliste stehen. (Quelle: Wikipedia)

 

Ein heikles Thema, das immer wieder zu hitzigen pro/contra Diskussionen führt. Das Schicksal dieser Hunde ist aber leider seit Einführung der Rasselisten und den damit verbundenen Einfuhr- und Verbringungsverboten von vornherein schwer überschattet, obwohl sie genauso wie andere Hunde „ticken“ und sich als ganz tolle Familienhunde eignen. Natürlich gibt es bei jeder Hunderasse individuelle Ausnahmen. Und es gibt Hunderassen, die dem Menschen bisher weitaus mehr Schaden zugefügt haben, aber bis heute nicht in die Liste eingetragen wurden. Wer der eigentliche Verursacher ist, wissen wir – der Mensch selbst!

 

Und auch die freundliche Meca kann nichts dafür, dass sie als Listenhund geboren wurde, dagegen aber diejenigen, die sie sehr schlecht behandelt und gequält haben, dass sie für immer davon gezeichnet ist.

 

Meca wurde in einem bedauernswerten Zustand gefunden. Das arme Mädchen war stark abgemagert, ihr Körper mit vielen Wunden übersät und die Ohren abgeschnitten. Die Tierschützer nahmen sie auf, kümmerten sich sehr intensiv um sie und pflegten sie liebevoll wieder gesund.

 

Monatliche Kosten:

Futter

Entwurmungsmittel

Flohmittel